Calendar

If you have an event in your region, please use the event-form to send it in:
https://basicincomeweek.org/event-form/

 

At the moment, there are 3 each one worldwide synchronized Basic Income Week actions and projects:

  1. until Sunday 22nd September 2019 “Basic Income Week Campaign”:
    overlay your Facebook profile picture www.facebook.com/BasicIncomeWeek/posts/995055477506728/ or direct www.facebook.com/profilepicframes/?selected_overlay_id=666500437198081
  2. at Friday 20th September 2019 “2nd International Basic Income Beer – [City/Location]”:
    Since 2018 a worldwide synchronized regular table every year on the Friday evening of the International Basic Income Week where the local basic income groups meet in as many places as possible worldwide in a relaxed atmosphere for food & drink in cafes, bars, pubs, restaurants, etc. to exchange, network and at the same time on the topic basic income Interested local information materials/flyer and give speech & answer.
    This can be done from small mini basic income regular table in small villages with 3 people and a simple sign up to large basic income regular table (as a small mini basic income fair) with information tables, speeches, presentations, free food & drinks, live Music/Band, Social Media Greetings, Live Switch to basic income regular tables in other cities and countries.
    It is also a good time to reactivate or re-establish basic income initiatives through basic income regular tables!
    (Possibly change/translate the title in your language e.g. german “2. Internationaler BGE-Stammtisch – [Stadt/Region]”.)
    E.g.:
    Berlin (Germany), “2. Internationaler BGE-Stammtisch – Berlin” www.facebook.com/events/727312807612798/ or www.grundeinkommenberlin.wordpress.com/infos/#2
  3. at Saturday 26st September 2019 “Basic Income March – [City/Location]”:
    “The Basic Income March, led by Basic Income NYC, is set for September 26, 2019. It might be accompanied by Basic Income Marches in other cities on the same day.” www.basicincome.org/news/2019/07/a-march-for-basic-income-will-take-place-in-new-york-city-september-21-2019/
    due to time organizing the date is moved forward to 26thseptember, next your we hope to have a sychronized event within Basic Income Week
    E.g.:
    New York City (USA), www.facebook.com/events/2475965342623015/ or www.facebook.com/BasicIncomeMarch/ or www.basicincomemarch.com

Please simple set-up Facebook page Basic Income Week as co-host to your Facebook event and we will see and add your event to our Facebook page and list over here. https://www.facebook.com/events/310298613181576

Also check: https://www.facebook.com/pg/BasicIncomeWeek/events/

 

Jun
19
Mon
Debating Unconditional Basic Income – Berlin @ WIKO Wissenschaftskolleg zu Berlin
Jun 19 @ 18:00 – 20:00

Views from the developing and the developed worlds
A revival of the idea of basic income is a paramount feature of current times. From the left to the right, throughout the political spectrum, voices increasingly converge in claiming that an unconditional basic income would address major social and structural problems such as today’s technological unemployment and underemployment; extreme poverty; welfare traps and hidden disincentives to work, freeing human beings from bureaucracy and poor jobs and enabling them to reach their potential.

In such a polarized world is it possible that basic income may escape ideologies and end up as a cure-all solution to persistent problems in relation to labor market flexibility, new forms of entrepreneurialism, and growing concentration of wealth? Would basic income reinvent work? Or would it reinforce the primacy of modern finance over our lives by generalizing social policy as a collateral to access new financial products?

Round-table (open to the public)

  • Opening: Lena Lavinas (WIKO)
  • Moderator: Barbara Fritz (LAI – Freie Universität)
  • Presenter: Yannick Vanderborght (Université Saint-Louis – Bruxelles, Centre de Recherche en Science Politique (CReSPo & Chaire Hoover – Louvain University). Co-author, along with Philippe Van Parijs, of Basic Income, a Radical Proposal for a Free Society and a Sane Economy (Harvard University Press 2017)
  • Discussants: Anke Hassel (Hertie School of Governance) Claus Offe (Hertie School of Governance)

Monday, June 19th from 6 PM-8 PM, at WIKO
Wissenschaftskolleg zu Berlin
Wallotstrasse 19,
Large Colloquium Room. Grunewald – Berlin 14193

Sep
18
Mon
Brengt De Derde Verlichting een Basisinkomen? @ download
Sep 18 – Sep 25 all-day

Tijdens deze week (tot november) is een beta-versie van het onderhanden boek ‘De Derde Verlichting’ voor proeflezing beschikbaar en te downloaden. In dit manifest, want dat is het in wezen, beschrijft Hans Geurts een weg naar de toekomst, waarin het basisinkomen een centrale rol speelt.

Welke religieuze, staatsrechtelijke en politieke keuzes maken we? Is er een einde aan economische groei? Komt er een depositobank? Komt er een uitgebreide belastingherziening met een rechtvaardige verdeling van lasten? Wanneer en hoe voeren we het onvoorwaardelijk basisinkomen in? Wat verwachten we van onze toekomst als mensheid? Wat doet de technologische vooruitgang met ons? Hoe organiseren we ons, van lokaal tot wereldwijd? Wie moet de baas zijn over onze infrastructuur? Koesteren we onze biotoop met de meeste zorg? Door dit soort vragen te stellen, antwoorden proberen te formuleren en erover te discussiëren met anderen kunt u ook flink bijdragen aan een voorspoedige Derde Verlichting. Vele offers moeten worden gebracht en voor sommigen zal verandering gepaard gaan met pijn. Ook een zekerheid is dat we het gezamenlijk zullen moeten doen. Alle verbeelding van alle mensen bundelen, dát is de core gedachte achter Vinisva. Ga ik het zelf nog meemaken? Ik ben bang van niet, maar een begin moet worden gemaakt. Het is een generatie-overkoepelende activiteit, gebouwd op het idee van holisme en centennial denken. ‘Alles hangt met alles samen’.

https://www.vinisva.nl/downloads/de-derde-verlichting

Sep
23
Sat
“Basicincome” are we defending the same idea? -Brussels @ Université Saint-Louis
Sep 23 @ 09:30 – 13:30

The debate on Basic Income is getting more and more extensive every day, as well elsewhere as in Belgium.

But this project can only be realized in Belgium if it is carried by politicians from both communities.

That is why we organize on 23 September in Brussels a meeting of dialogues between Dutch-speaking and French-speaking people with a minimum of sympathy for universal Basic Income.

Each guest will have the opportunity to interact with a representative of the same political family of the other community.

  • The Liberal family will be represented by Nele Lijnen and Georges-Louis Bouchez.
  • The Christian-Democrat family will be represented by Sammy Mahdi and Joaquim Hernandez-Dispaux
  • The Socialist family will be represented by Yasmine Kerbache and……
  • The Greens family will be represented by Kristof Calvo et Philippe Lamberts.

The debates will take place on September 23rd from 9:30 to 13:30 at the Université Saint-Louis in Brussels. Languages: Dutch and French

Registration is free but to facilitate organization send us a short message (with your name and qualities) to: https://goo.gl/forms/64d2nhDwH0yFT2r63

For information: this initiative also marks the 10th International Week of Basic Income, which will take place worldwide from 18 September to 24 September 2017

Thank you in advance for your attention.
The organizers
Philippe VAN PARIJS
Yannick VANDERBORGHT
Christina LAMBRECHT
Philippe DEFEYT

Remarks: Thanks in advance for sharing this information with others!
We will make a reminder of this invitation at the beginning of September.

Universeel Basisinkomen – een Noord-Zuid dialoog – Brussel @ Universiteit St. Louis
Sep 23 @ 09:30 – 13:30

Universeel Basisinkomen –  Verdedigen we wel hetzelfde?

De discussie over het Universeel Basisinkomen groeit met de dag, zowel bij ons als elders.
Maar dit project kan in België alleen worden gerealiseerd als deze wordt ondersteund door politici van beide gemeenschappen.

Daarom organiseren wij in de voormiddag van 23 September in Brussel een bijeenkomst tijdens dewelke Nederlands- en Franstaligen, met een enige sympathie voor het basisinkomen, met elkaar in dialoog kunnen gaan.

Elke gast krijgt de gelegenheid om in dialoog te gaan met een vertegenwoordiger van dezelfde politieke familie uit de andere taalgemeenschap:

  • voor de Liberale familie: Nele Lijnen et Georges-Louis Bouchez
  • voor de Christen-Democratische familie : Sammy Mahdi et Joaquim Hernandez-Dispaux
  • voor de Socialistische familie: Yasmine Kerbache – ………….
  • voor de familie van de Groenen : Kristof Calvo et Philippe Lamberts.

De gesprekken hebben plaats op 23 september 2017 van 9:30 tot 13:30 aan de Universiteit St. Louis , Kruidtuinlaan 43, 1000 Brussel.

De Inschrijving is gratis maar verplicht. 
We vragen u dus om nu al uw aanwezigheid te bevestigen door ons een klein mailtje te sturen met uw naam en kwaliteiten naar volgend adres: https://goo.gl/forms/64d2nhDwH0yFT2r63
Alvast ook bedankt om deze informatie verder met anderen te willen delen !

Ter info : dit initiatief staat ook in het teken van de 10e Internationale Week van het Basisinkomen dat wereldwijd zal plaats vinden van 18 September tot en met 24 September 2017

Met dank bij voorbaat voor uw aandacht.

Philippe DEFEYT
Christina LAMBRECHT
Yannick VANDERBORGHT
Philippe VAN PARIJS

PS. Voor hen die zich in het onderwerp willen verdiepen en zich willen voorbereiden op het debat na de gesprekken:
P. Van Parijs & Y. Vanderborght, Basic Income, A radical proposal for a free society and a sane economy, Harvard University Press, 2017.” http://www.hup.harvard.edu/catalog.php?isbn=9780674052284

May
19
Sat
Universal Basic Income – A green answer to future challenges of the labour market? – Antwerp(BE) @ unkown location
May 19 @ 12:00 – 15:30

In 2017, the Green European Foundation started, with the support of different national partner foundations a transnational project on basic income with the objective to refine the concepts behind Universal Basic Income and contribute to the Europeanisation of the debate while taking into consideration the huge differences of social security systems across Europe. To this end, we formed a basic income expert group with representatives of Spain, Catalonia, Switzerland, Germany, Serbia, Belgium and Greece. In 2018, the focus of the ‘Basic Income for all EU Citizens?‘ project lies on the financial concepts and on formulating first ideas for a European pilot project on basic income that can deliver comparable results for different European countries.

About the event

During this session, we aim to make the link of those discussions to the broader debate on the future of work and whether basic income can become part of the Green answer to the challenges the labour market is currently facing. At the same time, the session shall serve as an opportunity to exchange on examples and different ideas of Green parties across Europe.

We will organise an interactive session, using the “fish bowl” method: the discussion starts in a semi-circle with one moderator and the three panelists and two empty chairs; after the first input by the moderator and the three panelists, the audience is invited to fill the empty chairs and take the role of panelists themselves; after the input the chairs have to be left to other participants.

Finally, the workshop will provide an opportunity to present the results of a planned survey we launched on the state of play of the UBI debate within the different Green parties across Europe as well as in the national public discourses.

Moderators

  • Ville Ylikahri, GEF Board Member, Secretary General in the Green Cultural and Education Centre – Visio in Finland, representative of project expert group for Finland;
  • Susanne Rieger, GEF Co-President, responsible for European issues and European relations in the Catalan Green foundation Fundació Nous Horitzons (FNH), Project coordinator of the GEF transnational project on Basic Income.

Speakers

  • Wolfgang Strengmann-Kuhn, Member of Parliament, Germany
  • Julen Bollain, Member of the Basque Parliament, economist & researcher specialised in unconditional basic income, Spain
  • Predrag Momcilovic, Executive Committee Member Federation of Young European Greens, journalist, PhD student on political ecology and degrowth, Serbia
  • Irina Studhalter, Local Councillor Lucerne & political campaigner, Switzerland
  • Natalie Bennett, politician and journalist, former leader of Green Party of England and Wales, United Kingdom

 

Website: http://gef.eu/
Twitter: https://twitter.com/GEF_Europe
Youtube: https://www.youtube.com/user/greeneuropeanfdn

Sep
19
Wed
BGE, komplementäre Währungen und Gender: Emanzipatorisches Potential? – Berlin (DE) @ Trude Ruth und Goldammer
Sep 19 @ 19:00 – 22:00

Eines der Themen die im Zusammenhang mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) kontrovers diskutiert werden ist Gender. Die Frage, wie die Einführung eines BGEs sich auf Gender-Ungleichheiten auswirken würde, ist dabei wesentlich – nicht nur, weil Frauen* viel häufiger von Armut betroffen sind und Armutsreduzierung eines der zentralen Ziele fast aller BGE-Projekte darstellt.

Studien schätzen, dass vorwiegend von Frauen* geleistete Arbeiten mehr von Automatisierung betroffen sein werden als andere. Es existieren berechtigte Bedenken, dass Pflege- und andere Reproduktionstätigkeiten, mit großer Mehrzahl un- oder unterbezahlt von Frauen* bestritten, mit der Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommen noch mehr von Geschlechterungleichheiten betroffen würden.

Gegenwärtig herrscht in akademischen Kreisen die Einschätzung vor, dass ein BGE sich zwiespältig auf Gendergerechtigkeit auswirken und als solches nicht ausreichen würde, um existierende soziale Machtverhältnisse in Bezug auf Gender fundamental infrage zu stellen.

Wir argumentieren, dass der Kontext, die Ausrichtung und die konkrete Konzeptionalisierung eines möglichen BGE entscheidend sind: Gibt es nicht Wege ein BGE zu nutzen um die Marginalisierung und soziale Diskriminierung von Frauen* (und anderer sozialer Gruppen) zu verringern? Dieser Frage möchten wir in unserem Vortrag nachgehen, und uns dabei insbesondere auf dezentralisierte, nicht-staatliche BGE-Projekte (Fallbeispiel: Circles) konzentrieren.

  • Welches Potential bieten komplementäre Währungen, die außerhalb der derzeitigen Markt-/Wachstumslogik angesiedelt sind in dieser Hinsicht?
  • Wie können sie die Sicherheit staatlicher Wohlfahrtssysteme mit einem BGE verbinden?
  • Und welches emanzipatorisches Potential verbirgt sich darin?

    Address: Trude Ruth und Goldammer, Flughafenstr. 38, 12053 Berlin

Sep
21
Fri
Internationaler BGE-Stammtisch – Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) in Berlin @ Restaurant Cancún
Sep 21 @ 18:00 – 23:59

Gespräche & Information & Vernetzungstreffen “Internationaler BGE-Stammtisch” am Thema Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) Interessierten in Berlin und insbesondere die ca. 40 berliner BGE-Gruppierungen (BGE-Initiativen, BGE-Parteien, andere BGE befürwortende Organisationen) eingeladen, sich in lockerer Atmosphäre zu treffen, trinken, essen und auszutauschen sowie bzgl. laufender und zukünftiger BGE-Projekte auf den aktuellen Stand zu bringen.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Treffen ist am exikanischen Restaurant Cancún am Alexanderplatz, Rathausstr. 5-13, 10178 Berlin (Alexanderplatz links neben Rotes Rathaus, im Restaurant drinnen linke Seite hinten, www.cancun-restaurant.de bzw. www.facebook.com/cancunalexanderplatz/ )

Die Getränke zahlt jeder Gast selber, Trinkpflicht besteht nicht.
Ein kostenloses warmes Buffet in Form verschiedener warmer Fingerfood-Platten (sowohl Fleisch als auch Vegetarisch) wird über den Abend verteilt in begrenztem Umfang gestellt.

Man kann kommen und gehen wie man möchte. Aufgrund der Vielfältigkeit der BGE-Interessierten und BGE-Gruppierungen wird um gegenseitigen Respekt vor Ort nicht nur bzgl. der vielfältigen Detail-Ansichten zur Einführung und Umsetzung eines BGE sondern auch um andere Ansichten, die nichts mit dem BGE zu tun haben, gebeten.

Die ca. 40 berliner BGE-Gruppierungen (BGE-Initiativen, BGE-Parteien, andere BGE befürwortende Organisationen) siehe Informationsblatt “Informationsquellen und Anlaufstellen in Berlin zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)” als pdf Downloadbar https://grundeinkommenberlin.files.wordpress.com/2018/08/ini-bge-berlin-infos-2018-08-05.pdf bzw. auf www.grundeinkommenberlin.wordpress.com/infos/ bzw. als ‘Story’ auf www.facebook.com/pg/InitiativeGrundeinkommenBerlin/about/

An die berliner BGE-Gruppierungen gerichtet:

  • Infomaterial, Flyer und ähnliches zum Mitnehmen sowohl zur BGE-Gruppierung selbst als auch zu ihrem BGE sowie aktuellen und zukünftigen eigenen BGE-Projekten sind ausdrücklich erwünscht und können mitgebracht und auf vorbereitete Tische ausgelegt werden.
  • Ab ca. 19 Uhr können kurze freiwillige improvisierte Reden/Ansprachen zum Thema BGE in Berlin gehalten werden (jeder wie er will).
  • Wer etwas kurzes zum Thema BGE (wenn möglich ohne Ton) präsentieren bzw. als Art Bildschirmschoner laufen lassen möchte, es gibt einen relativ großen FlatTV (siehe der abgegrenzte Bereich rechts neben der Schwingtür www.restaurant-cancun.de/files/alex-2.swf) mit HDMI-Anschluss zum eigenen dann mitzubringenden Laptop. (Ein normales 5m-HDMI-Kabel wird vor Ort sein.)

Die 10 berliner BGE-Initiativen (alphabetisch sortiert):

Insofern die BGE-Initiativen (oder das Restaurant) als ‘Gastgeber’ in der Facebook-Veranstaltung erscheinen bedeutet dies nicht, dass diese Veranstalter im rechtlichen Sinne oder verantwortlich für diese offene Veranstaltung sind. Es ist auch nicht garantiert, dass diese (durchgängig) anwesend sein werden.

Siehe auch auf www.facebook.com/events/2179805578936627/


‘Bedingungsloses Grundeinkommen’ im Sinne der Definition des Netzwerk Grundeinkommen www.grundeinkommen.de/grundeinkommen/idee/ mit den 4 Kriterien:
“Ein Grundeinkommen ist ein Einkommen, das eine politische Gemeinschaft bedingungslos jedem ihrer Mitglieder gewährt. Es soll

  • die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen,
  • einen individuellen Rechtsanspruch darstellen sowie
  • ohne Bedürftigkeitsprüfung und
  • ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen garantiert werden.”

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der 11. Internationalen Woche des Grundeinkommens (Basic Income Week) Mo-So 17.-23.09.2018 statt.
#Grundeinkommenswoche #basicincomeweek
www.woche-des-grundeinkommens.eu
www.basicincomeweek.org
www.facebook.com/events/197189157604064/

Mar
21
Thu
UBIE Meeting & General Assembly in BERLIN @ werkstatt der kulturen
Mar 21 – Mar 24 all-day
In just a few months time, citizens across Europe will be asked to elect a new European Parliament. As citizens, we aim for a new majority that wants to re-build solidarity in the EU and is open to discuss basic income as a new basis for a social Europe. So the focus of Unconditional Basic Income’s 2019 General Assembly – besides of electing a new Core Group – will be on possible campaigns before and after the elections.

The next UBIE meeting will take place in Berlin21-24 March 2019. The General Assembly will take place on Saturday, 23 March. Before and after, we intend to organise working group sessions (Friday and Sunday) and also some public debates (possibly Thursday and Friday).

  • Thursday, 21 March, 7pm: Public Event on Basic Income Experiments
  • Friday, 22 March, 4-8pm: Discussion on UBIE’s priorities for 2019/20
  • Saturday, 23 March, 9am-7pm: General Assembly
  • Sunday, 24 March, 9am-2pm: Workshops

We will get back to you with more details and an official invitation soon.

We are meeting in Berlin, as we were not able to secure the rooms we needed in Brussels for a conference there as we originally planned. But we still plan to do this conference later this year, i.e. September/October.
Kind greetings,
the UBIE Core Group
Sep
20
Fri
2. Internationaler BGE-Stammtisch – Berlin @ Restaurant Cancún
Sep 20 @ 18:00 – 23:59
2. Internationaler BGE-Stammtisch - Berlin @ Restaurant Cancún | Berlin | Berlin | Germany

Gespräche & Information & Vernetzungstreffen “2. Internationaler BGE-Stammtisch – Berlin”   am Alexanderplatz  sind alle am Thema Bedingungsloses #Grundeinkommen (#BGE) Interessierten in #Berlin und insbesondere die ca. 40 berliner BGE-Gruppierungen (BGE-Initiativen, BGE-Parteien, andere BGE befürwortende Organisationen) eingeladen, sich in lockerer Atmosphäre zu treffen, trinken, essen und auszutauschen sowie bzgl. laufender und zukünftiger BGE-Projekte auf den aktuellen Stand zu bringen.

 

Mehr info

Am Fr 20.09.2019 um 18-24 Uhr Gespräche & Information & Vernetzungstreffen “2. Internationaler BGE-Stammtisch – Berlin” im mexikanischen Restaurant Cancún am Alexanderplatz, Rathausstr. 5-13, 10178 Berlin (Alexanderplatz Berlin links neben Rotes Rathaus, im Restaurant drinnen linke Seite hinten, www.cancun-restaurant.de bzw. www.facebook.com/cancunalexanderplatz/ ) sind alle am Thema Bedingungsloses #Grundeinkommen (#BGE) Interessierten in #Berlin und insbesondere die ca. 40 berliner BGE-Gruppierungen (BGE-Initiativen, BGE-Parteien, andere BGE befürwortende Organisationen) eingeladen, sich in lockerer Atmosphäre zu treffen, trinken, essen und auszutauschen sowie bzgl. laufender und zukünftiger BGE-Projekte auf den aktuellen Stand zu bringen.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Getränke zahlt jeder Gast selber (Preise siehe Speisekarte www.restaurant-cancun.de/files/CancunSpeisekarte.pdf), Trinkpflicht besteht nicht.
Ein kostenloses warmes Buffet in Form verschiedener warmer Fingerfood-Platten (sowohl Fleisch als auch Vegetarisch) wird über den Abend verteilt in begrenztem Umfang gestellt.

Die Infotische sind #barrierefrei erreichbar, die Gesprächs- und Essenstische aber nicht bzw. nur mittels Unterstützung Anderer, die es sicherlich geben wird.

Man kann kommen und gehen wie man möchte. Aufgrund der Vielfältigkeit der BGE-Interessierten und BGE-Gruppierungen wird um gegenseitigen Respekt vor Ort nicht nur bzgl. der vielfältigen Detail-Ansichten zur Einführung und Umsetzung eines BGE sondern auch um andere Ansichten, die nichts mit dem BGE zu tun haben, gebeten.

Die ca. 40 berliner BGE-Gruppierungen (BGE-Initiativen, BGE-Parteien, andere BGE befürwortende Organisationen) siehe Informationsblatt “Informationsquellen und Anlaufstellen in Berlin zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)” als pdf Downloadbar https://grundeinkommenberlin.files.wordpress.com/2019/02/ini-bge-berlin-infos-2019-02-03.pdf oder auf Webseite www.grundeinkommenberlin.wordpress.com/infos/#5 oder als Facebook-Notiz www.facebook.com/notes/initiative-grundeinkommen-berlin/informationsquellen-und-anlaufstellen-in-berlin-zum-thema-bedingungsloses-grunde/775245032858712/ sowie visualisiert auf Google Maps mit zusätzlichen Links zu Parteien und Vereinen www.google.com/maps/d/viewer?mid=1CG13czktPqe4O357LcS458MtZWIq6RX6

An die berliner BGE-Gruppierungen gerichtet:
– Infomaterial, Flyer und ähnliches zum Mitnehmen sowohl zur BGE-Gruppierung selbst als auch zu ihrem BGE sowie aktuellen und zukünftigen eigenen BGE-Projekten sind ausdrücklich erwünscht und können mitgebracht und auf vorbereitete Infotische ausgelegt werden.
– Ab ca. 19 Uhr können kurze freiwillige improvisierte Reden/Ansprachen zum Thema BGE in Berlin gehalten werden (jeder wie er will).
– Wer etwas kurzes zum Thema BGE (wenn möglich ohne Ton) präsentieren bzw. als Art Bildschirmschoner laufen lassen möchte, es gibt einen relativ großen FlatTV (siehe der abgegrenzte Bereich rechts neben der Schwingtür www.restaurant-cancun.de/files/alex-2.swf) mit HDMI-Anschluss zum eigenen dann mitzubringenden Laptop. (Ein normales 5m-HDMI-Kabel wird vor Ort sein.)

Die 10 berliner BGE-Initiativen (alphabetisch sortiert):
Archiv Grundeinkommen
www.archiv-grundeinkommen.de
www.facebook.com/archivbge/
– Basic Income Network e.V.
www.basic-income-network.de
– Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e.V.
[BbG Grundeinkommen]
www.buergerinitiative-grundeinkommen.de
www.facebook.com/BbG-Grundeinkommen-201264373253823/
– Café Grundeinkommen
[Cafe Grundeinkommen – Berlin’s Basic Income Cafe]
www.cafe-grundeinkommen.org
www.facebook.com/CafeGrundeinkommen/
– Circles
[Circles UBI Project: Basic Income on the Blockchain]
www.joincircles.net
www.facebook.com/CirclesUBI/
Der Bedingungslose Nachmittag
www.facebook.com/bedingungslosesgrundeinkommenimradio/
Grundeinkommen für alle
www.grundeinkommen-fuer-alle.org
www.facebook.com/Grundeinkommen.fuer.alle/
Initiative Grundeinkommen Berlin
www.grundeinkommen-berlin.de
www.facebook.com/InitiativeGrundeinkommenBerlin/
Mein Grundeinkommen e.V.
www.mein-grundeinkommen.de
www.facebook.com/MeinGrundeinkommen/
Netzwerk Grundeinkommen
www.grundeinkommen.de
www.facebook.com/NetzwerkGrundeinkommen/

Insofern die BGE-Initiativen (oder Andere) als ‘Gastgeber’ in der Facebook-Veranstaltung erscheinen bedeutet dies nicht, dass diese Veranstalter im rechtlichen Sinne oder verantwortlich für diese offene Veranstaltung sind. Es ist auch nicht garantiert, dass diese (durchgängig) anwesend sein werden.

‘Bedingungsloses Grundeinkommen’ im Sinne der Definition des Netzwerk Grundeinkommen www.grundeinkommen.de/grundeinkommen/idee/ mit den 4 Kriterien:
“Ein Grundeinkommen ist ein Einkommen, das eine politische Gemeinschaft bedingungslos jedem ihrer Mitglieder gewährt. Es soll
– die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen,
– einen individuellen Rechtsanspruch darstellen sowie
– ohne Bedürftigkeitsprüfung und
– ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen garantiert werden.”

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der 12. Internationalen Woche des Grundeinkommens (International Basic Income Week) Mo-So 16.-22.09.2019 statt.
#Grundeinkommenswoche #basicincomeweek
www.woche-des-grundeinkommens.eu
www.basicincomeweek.org


Diese Veranstaltung findet im Rahmen der 15. Woche des bürgerschaftlichen Engagements Fr-So 13.-22.09.2019 “Engagement macht stark!” des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) statt.
www.engagement-macht-stark.de

Oct
26
Sat
Basic Income March – Berlin (DE) @ Alexanderplatz berlin
Oct 26 @ 14:00 – 17:00

Basic Income March in Berlin
(find the English version below)

Für eine Gesellschaft in der Einkommen nicht bei Null beginnt!

Wir gehen an diesem Tag gemeinsam auf die Straße, um für eine Idee des 21. Jahrhunderts werben. Weltweit finden am 21.09.2019 19.10.2019 Aktionen statt, die sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen einsetzen und mit denen wir uns in Berlin solidarisieren werden.

Unsere Freunde aus den USA haben sich entschieden ihren Termin um 4 Wochen zu verschieben, da an dem 21.09. die UN-Generalversammlung in NY stattfindet und verschiedene Speaker Terminkonflikte haben. Da es das Ziel dieser Demo ist, zu zeigen wie viele Menschen weltweit an die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens glauben und durch einen gemeinsamen weltweiten March weitere Menschen dafür zu begeistern, schließen wir uns dieser Terminverschiebung an.

 

(z.b. der Basic Income March in New York: https://www.facebook.com/events/2475965342623015/)

Warum ein bedingungsloses Grundeinkommen?

Blicken wir auf unsere Geschichte zurück, war der gesamtgesellschaftliche Wohlstand noch nie so groß wie heute. In absoluten Zahlen haben Menschen weltweit in den letzten Jahrzehnten enorm von steigender Produktivität und Automatisierung profitiert. Gleichzeitig geht die relative Schere zwischen arm und reich jedoch immer weiter auseinander.
Wir sind der Überzeugung, dass viele Gesellschaften jedes Jahr so viel Wohlstand erschaffen, dass sie ihren Mitgliedern einen Teil davon bedingungslos gewähren können.

Ein bedingungsloses Grundeinkommen garantiert Menschen ein selbstbestimmtes und würdevolles Leben ohne Existenzängste. Menschliche Arbeit die bisher nicht in unseren ökonomischen Rechnungen vorkommen (z.b. ehrenamtliche Tätigkeiten, Erziehung der eigenen Kinder usw.) wird durch ein Grundeinkommen finanziell gewertschätzt. Viele Menschen werden durch ein Grundeinkommen den Mut und die Freiheit finden, ihre Ideen zu verwirklichen, sich gesellschaftlich einzusetzen, kreativ zu sein, sich weiterzubilden, mehr Zeit mit den für sie wirklich wichtigen Dingen im Leben zu verbringen.

Lasst uns diese Idee lautstark zelebrieren und diskutieren.

Unsere Demo beginnt am Alexanderplatz. Gemeinsam gehen wir zum Brandenburger Tor, wo es einige Redebeiträge zum Thema geben wird (u.a. von Personen die schon einmal ein Grundeinkommen für 1 Jahr bezogen haben).

  • 14:00  Start am Alexanderplatz an der Weltzeituhr
  • 15:00  Spaziergang mit guter Laune, schicker Musik und wilden Plakten auf dem Weg zu Brandenburger Tor
  • 16:00 Ankunft am Brandenburger Tor (es wird Redebeiträge geben u.a. von Menschen die bereits ein BGE bekommen haben)

Wir brauchen noch an vielen Ecken Unterstützung. Falls ihr bei der Organisation mithelfen wollt, schreibt gerne an unsere Email:
[email protected]

English:

Let`s join forces to promote a 21st century idea. On 21.09.2019 people worldwide will march for a Univeral Basic Income. Inspired by the march in New York (https://www.facebook.com/events/2475965342623015/) we are starting a movement in Berlin.

Our goal:

In human history we have never created as much wealth as of today. While in absolute terms wealth is growing for most humans across the board, the relative divide between rich and poor is constantly getting bigger. To guarantee every citizen within a given governed population a self-determined and dignified life, we are advocating for universal basic income, granted without having to pass a test or fulfill a work requirement.
This would enable people all over the world to pay their bills, educate themselves, start businesses, be more creative, stay healthy, relocate for work, spend time with their children, take care of loved ones, and have a real stake in the future.

Let`s create societies where income doesn’t start at zero

Let`s take to the streets and celebrate this idea.

Let`s join forces on 21.09.2019

Our march will start at Alexanderplatz. Together we will go to Brandenburger Tor where a few people will share their knowledge on Basic Income and some who have already received it for 1 year will share their experience with us.

We need support to kick this off. If you have ideas, wanna start your own march in your city or can offer support organizing, write us:
[email protected]

%d bloggers like this: